Der Neustart

wir sind vielleicht ein paar Früchtchen. Da bloggen wir seit einigen Tagen täglich eine Kleinigkeit und keiner von euch kennt auch nur die Antwort auf eines der Warums.

  • Warum der Neustart?
  • Warum der Namenswechsel?
  • Warum “entschilunke.de”?
  • Warum schreibt Papa jetzt mit?

Ich werde auf jedes “warum” nun nacheinander eingehen, damit ihr im Bilde seid.

Warum der Neustart?

Wir haben bei der Einrichtung des ersten Blogs einen empfindlichen Fehler gemacht. Wir haben ihn zu sehr in der Familie herumgezeigt, sodass wir uns am Ende zwölf mal überlegt haben was wir wie schreiben, damit a) jeder in der Familie es gut findet, b) es zu keinen Grundsatzdiskussionen oder inner-familiären Kämpfe kommt und c) wir keinem auf den Fuß treten.
Es wurde mehr Stress und Krampf denn Schreibfreude und so schlief das Projekt ein. Jetzt haben wir aus der Laune heraus aber gesagt: Mensch, wir könnten eigentlich mal wieder anfangen zu schreiben. Und so steckten wir ein wenig Zeit in den Neuaufbau was Design und Konzeption anging und sehen uns sowohl von der Technik, als auch von den Inhalten her so aufgestellt, dass uns die Lust so schnell nicht vergehen sollte und wir hoffen, dass ihr alle uns dabei fleißig unterstützt. Erzählt es herum, kommentiert, schreibt uns Mails und gebt uns Feedback. Wir sind keine Profiblogger und werden das vermutlich auch nie, aber Tipps und Kritik nehmen wir nur all zu gerne entgegen.

Warum der Namenswechel?

Einige von euch wissen vielleicht noch, dass wir “damals” als “momo-blog.de” online gingen. Diese Domain mussten wir ändern und das aus zwei Gründen. Erstens: Die unliebsamen Verwandten kennen und benutzen sie. Und zweitens: Der Name passte hinten und vorne nicht mehr. Momo ist nicht mehr alleine und daher brauchten wir einen abstrakten oder allumfassenden Namen.

Warum “entschilunke.de”?

Hier findet sich Momo dann doch noch als Schirmherr dieses Projektes wieder. Denn der Name des Blogs ist ganz alleine auf seinem Mist gewachsen seiner Kreativität entsprungen. Aber ich fange da mal ein wenig eher an: Der Name bereitete uns tatsächlich ein wenig Kopfzerbrechen. Alle Ideen die wir hatten waren schon belegt. Es war zum Haare raufen.
Nach Tagen des Frustes und der B-, C- und D-Variationen unserer Ideen kam ich dann auf die Idee einen running gag aus unserem Hause zu nehmen, der unter Garantie noch keiner gehabt hat. Momo hat nämlich seine ganz eigene Wortkreation, die er für das Entschuldigen verwendet. Sollte er Blödsinn gemacht haben, und man wechselt mit ihm ein ernstes Wort, kommt er nach einer angemessenen Zeit immer an:

“Mama/Papa, ich möchte Entschuldigung sagen”

Soweit, so gut. Doch dann nimmt er einen in den Arm und er bekommt das Wort “Entschuldigung” nicht noch einmal über die Lippen, stattdessen:

“Entschilunke, Mama/Papa”

Warum schreibt der Papa nun eigentlich mit?

Das ist so banal wie treffend erklärt: Weil er es kann. Die schlichte Wahrheit ist, dass es keinen ausschlaggebenden Grund dafür gibt. Gelesen habe ich Mamas Texte natürlich immer. Ich bin zufällig meistens davon im Bilde was bei uns passiert und glaube, dass ich ganz passabel Worte aneinander und zu Sätzen formen kann. Die Grundvoraussetzungen sind damit gegeben und ich versuche mich einmal daran. Vielleicht klappt es und vielleicht auch nicht. Wir werden es gemeinsam erfahren!

Ich denke, damit seid ihr auf dem allerneusten Stand und wisst was Sache ist. Wir lesen uns!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>