Hello Fresh: Wir probieren aus!

Vor einige Wochen sind wir zufällig auf die Kochzauber Box gestoßen und haben diese ausgiebig getestet. Als mir dann von der Hello Fresh Box erzählt wurde, machte mich das natürlich sehr neugierig. Und da unsere Kita die nächsten 2 Wochen geschlossen ist und ich eh jeden Tag kochen muss, damit Momo nicht Hunger leiden muss, war das der perfekte Zeitpunkt, um die Hello Fresh Box zu bestellen.

Wir waren alle sehr gespannt auf den heutigen Tag, denn für heute hat sich der “UPS”-Mann mit unserem Essen für die nächsten fünf Tage angekündigt. Zwischen 8 und 12 stand sollte er bei uns sein, gegen 11 klingelte es bei uns an der Tür und überreichte uns folgendes Paket:

01_DasPaket

Ohne groß warten zu können (wie man am Bild oben sieht), waren alle Vorrichtungen der Verpackung entfernt und wir blickten in die Kiste:

02_DerInhalt

Natürlich haben wir dann sofort alles ausgepackt und haben erstmal alle Zutaten auf den Küchentisch gelegt. Dabei ist uns aufgefallen, dass etliche verpackte Dinge nochmal in einer (Papier-)Tüte waren. Das sorgte in unseren Mülltonnen erstmal für gute Stimmung, weil es am Ende der Woche recht eng wurde.
Dabei schien es gar willkürlich gewählt was nochmal in eine Papiertüte kam und was nicht. So fanden wir in einer zwar Knoblauch und eine rote Zwiebel, aber die anderen Zwiebeln lagen lose im Karton. Was uns sehr positiv auffiel war, dass es ein ausgeklügeltes Kühlsystem gab. Man kann es vielleicht erahnen, aber in der Plastiktüte (im Bild über diesem Absatz rechts) befand sich eingetütete Schafwolle, die alle zu kühlenden Zutaten inklusive Kühlakkus umgab. Die eingefrorenen Kühlakkus waren nicht einmal halb aufgetaut, als das Paket bei uns ankam und da war es einen guten Tag lang unterwegs. Also Hut ab vor dieser Leistung, Hello Fresh. Das Paket hätte durchaus noch einige Stunden unterwegs sein können, ohne dass man sich Sorgen machen müsste, ob die Ware auch ausreichend gekühlt worden ist.
Leider suchten wir vergeblich nach einer Packliste mit der wir die Vollständigkeit auf die Schnelle hätten prüfen können. Aber wir wussten uns zu helfen und haben jede Rezeptkarte einzeln hergenommen und die Zutaten mit dem Gelieferten verglichen. Dabei haben wir die Zutaten auch nach Gericht sortiert und heraus kamen diese Gerichte inklusive Zutaten:


 

Sommerlicher Brokkoli-Porree-Speck-Quiche

03_SommerlicherBrokkoliPorreeSpeckQuiche

Für dieses leckere Mahl lieferte Hello Fresh:

  • Quiche-Teig
  • eine Stange Porree
  • einen Brokkoli
  • geriebenen Emmentaler
  • einen Becher Schmand
  • eine Gurke
  • etwas Dill
  • ein Päckchen Milch
  • eine Schalotte
  • etwas Schinkenspeck

 Einen Kochbericht von uns findet ihr, sobald wir es zubereitet haben.


 

Argentinisches Chimchurri Hähnchen

04_ArgentinischesChimichurriHaehnchen

In der Box fanden wir:

  • eine Hähnchenbrust
  • zwei große Kartoffeln
  • eine Zucchini
  • einige Kirschtomaten
  • eine Kräutermischung (Petersilie, Oregano und Thymian)
  • eine Knoblauchknolle
  • eine Schalotte
  • eine Chili

Auch hierzu wird es alsbald einen Kochbericht zu geben.


 

Der Amerikaner: Philly Cheese Steak

05_DerAmerikaner_PhillyCheeseSteak

Hierfür steht uns zur Verfügung:

  • zwei Baguettes
  • Rinderfiletspitzen
  • eine Zwiebel
  • etwas Cheddar
  • ein Päckchen Milch
  • eine grüne Paprika
  • eine Auswahl an Champignons
  •  ein Salatherz

Der Kochbericht wird hier demnächst verfügbar sein.


 

Kunter Bunter Orzo-Salat

06_KunterBunterOrzo-Salat

Aus der Hello Fresh-Box zauberten wir ausserdem:

  • Orzo (kleine “reisförmige” Nudeln)
  • eine Dose Zuckermais
  • eine rote Paprika
  • Paprika Antipasti
  • Petersilie
  • Parmesan
  • eine Zitrone
  • eine rote Zwiebel

Auch hier wird es in aller Kürze einen Kochbericht geben.


 

 

Sizilianische Spirelli Pasta

07_SizilianischeSpirelliPasta

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und zum Schluss waren da noch diese Zutaten:

  • eine Hand voll Mandeln
  • etwas Basilikum
  • ein wenig Knoblauch
  • Pecorino Parmesano Reggiano
  • drei Strauchtomaten
  • Spirelli-Drelli

Kochbericht folgt in Bälde


 Bei den Zutaten fiel uns zu aller erst auf, dass es sich hierbei um wirklich gute und frische Produkte handelte. Die Mindesthaltbarkeitsangaben sind noch in weiter Ferne. Ein toller Nebeneffekt ist, dass man den Eindruck von wertigen Produkten unterstreicht, indem man bekannte Hersteller wie Riesa oder Bauer verwendet. Auch, dass es echten Parmesano Reggiano in der Box zu finden gab und keinen zusammengekehrten Käserest, spricht für die enorme Qualität dieser Box.

 Leider gibt es hierzu aber auch ein paar kleine Abstriche. Zum einen hat die rote Paprika eine unschöne Stelle, die man gut hätte vermeiden können. Dann hat die Gurke eine Druckstelle (nicht groß, aber für eine Firma die Wertigkeit und Frische verkörpern möchte sicher nicht typisch) und zu guter Letzt, ich hab es auch in der Zutatenliste schon angemerkt: Eines der Rezepte hätte gerne Pecorino (ein Käse, traditionell aus Schafmilch) und es bekommt von Hello Fresh geriebenen Parmesano Reggiano (ein top Produkt). Ach, fast hätte ich es vergessen, aber es wurde auch noch zu wenig Huhn geliefert. Ebenfalls in einem geringen Ausmaß, aber zu wenig ist zu wenig.
Das soll unserer Vorfreude jedoch unter dem Strich keinen Abbruch tun und wir möchten auch noch einmal betonen, dass wir sehr zufrieden sind mit den gelieferten Produkten, den Rezepten, der Versandart und -geschwindigkeit und überhaupt. Wenn wir es jetzt noch alles hinbekommen und es uns schmeckt, wird das endgültige Fazit gewiss positiv ausfallen!

Wenn Du Dich mal bei Hello Fresh umschauen möchtest, dann klicke doch einfach auf das Logo:

Hello Fresh Logo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>