Ricotta-Spinat-Ravioli…

…in cremiger Paprikasoße

Hier nun der erste Kochbericht einer ganzen Reihe. Es handelt sich dabei sogar chronologisch um das erste Essen aus einer Foodbox, hier die Box von kochzauber, und wir waren in vielerlei Hinsicht gespannt. Schmeckt es? Reicht es? Ist es einfach genug?

Der Schwierigkeitsgrad war eigentlich nicht der Rede Wert und so wollten wir probieren, ob es wirklich so leicht ist wie angegeben und ich (Papa) musste wollte ran.  Alle “exotischen” Zutaten wurden per Box geliefert und so mussten wir nur noch sogenannte Basiszutaten beisteuern. Für dieses Gericht benötigten wir:

  • Salz, Pfeffer und Zucker
  • Paprika rot
  • Paprika gelb
  • Knoblauchzehe
  • Öl
  • Ravioli
  • Gemüsebrühe
  • Créme fraîche

Ich markiere einfach mal die Basiszutaten fett, sodass man gut sehen kann, dass es sich dabei wirklich um Dinge handelt, die man unter normalen Umständen im Haushalt hat.

Diese Zutaten haben wir dann wie es das Rezept verlangte verarbeitet, was zum einen per se schon sehr einfach war und auf der anderen Seite auch erstklassig in einzelnen Schritten im Rezept erläutert wurde. Ein Fehltritt ist nahezu ausgeschlossen gewesen! Auch ich  als Kochanfänger konnte dieses Gericht zubereiten, ohne dass etwas schief ging.
Die Arbeitszeit von 20 Minuten konnte gut entsprochen werden und so war das frische Essen pünktlich zur Mittagszeit fertig.

04_Ravioli

Unser Großer war total begeistert und aß eine große Portion, das einzige was er rauspickte war die gelbe Paprika, die mochte er nach probieren nicht. Dafür hat er aber die rote komplett vernichtet.  Auch uns hat es so gut geschmeckt, dass wir dieses Rezept kurze Zeit später nochmal kochten mit frischen Spinat-Ravioli aus dem hiesigen Supermarkt. Es war genau so lecker und wir können es wirklich nur weiterempfehlen,. Bei uns wird es auf jeden Fall ein Gericht werden, das regelmäßig auf dem Tisch kommen wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>